Berlin est à nous
Berlin est à nous

Mario Pfeifer

Mario Pfeifer wurde 1981 in Dresden geboren. Seine Arbeit untersucht Repräsentationsstrukturen und Konventionen im Medium Film an Orten von Mumbai über Kalifornien bis zur Westsahara. Er konzipiert jedes Projekt aus einer bestimmten kulturellen Situation heraus, erforscht sozialpolitische Hintergründe und verwebt weitere interkulturelle kunsthistorische, filmische und politische Referenzen zu einer vielschichtigen Praxis, die von Film- und Videoinstallationen bis hin zu Fotografien und Textinstallationen reicht. Oft arbeitet Pfeifer an Veröffentlichungen zusammen, die diese Projekte überdenken, und bietet Forschungsmaterialien und kritische Untersuchungen von Schriftstellern und Denkern verwandter Bereiche zu Themen an, die in seinen Projekten für eine breitere sozialpolitische Diskussion vorgeschlagen wurden. Nach seinem Studium in Leipzig (HGB) und Berlin (UDK) absolvierte Pfeifer 2008 Willem de Rooijs Klasse an der Städelschule Frankfurt. 2008/09 ist er Fulbright-Stipendiat in Los Angeles (California Institute of the Arts). Weitere Stipendien und Projekte führen ihn nach Bangkok, Mumbai, Marrakesch, Beirut, Feuerland, Santiago de Chile und New York. 2018 nimmt er an der 10. Berlin Biennale teil. Pfeifer lebt in Berlin.

Mario Pfeifer Ausstellung in der Berlinischen Galerie >>

www.mariopfeiferstudio.squarespace.com

 

 

Newsletter de