Harald Hund

Harald Hund arbeitet mit Video, Fotografie und Skulptur. Seine Arbeiten zeigen Menschen unter absurden Umständen und drehen sich um die Themen Utopien, die schief gelaufen sind, Science-Fiction gegen Normalität und veränderte Gravitationskräfte. Seine Filme verwenden verschiedene Aufnahme-, Schnitt- und Animationstechniken. Sie umfassen realistische Bilder der Gesellschaft sowie absurde Kommentare zu Menschen und Tieren.

Harald Hund wurde 1967 geboren.

Er nahm an verschiedenen Ausstellungen und internationalen Kurzfilmfestivals teil.
Er studierte NEW MEDIA an der ACADEMY OF FINE ARTS VIENNA bei Peter Kogler, an der UNIVERSITY OF APPLIED ARTS bei ISABELLE GRAW und in der OPEN CLASS.

 

 

Newsletter de